AKTUELLES

18.06.2021, 15:35
Path to Glory, Nation Players etc. 

FIFA 21: Festival of FUTball als alternative EM-Promo

von Niklas Aßfalg
Foto: TSG Hoffenheim/EA SPORTS

Da EA SPORTS die Lizenz zur UEFA EURO 2020 fehlt, darf der FIFA-Entwickler keine offizielle EM-Promo durchführen. Als Alternative ist ein weiteres Festival of FUTball gestartet, das die Ereignisse beim kontinentalen Nationenwettstreit begleitet. Wir verschaffen einen Überblick über die wichtigsten Inhalte der Promo und erläutern deren Prinzipien.

Während die EURO 2020 auch ein Jahr nach der ursprünglich geplanten Austragung die Fans noch in ihren Bann zieht, nutzt EA SPORTS die Gunst der Stunde für ein themenbezogenes Event in FIFA 21 Ultimate Team (FUT). Das Festival of FUTball ist bereits aus vergangenen Ablegern bekannt und stellt in diesem Jahr die Alternative dar, die der Entwickler ergreifen musste, da offizielle Lizenzen für die Europameisterschaft fehlen. Entsprechend dreht sich die Promo nicht ausschließlich um die EM, auch die Protagonisten der Copa América werden in Szene gesetzt. EA SPORTS hielt sich bezüglich der noch kommenden Inhalten bislang bedeckt, weswegen sich Gerüchte um leistungsabhängige Man of the Match-Karten und Team of the Group Stage- respektive Team of the Knockout Stage-Auswahlen hartnäckig halten. Zwei spezielle Arten von FUT-Objekten sind derweil bereits ins Spiel integriert worden. 

Die prominenteste Aktion des bisherigen Festival of FUTball ist der Path to Glory. Im Stile der Road to the Final-Karten sind auch die Wanderer auf dem Weg zum Ruhm dynamischer Natur und können ihr Overall-Rating je nach Mannschaftserfolg bei der EURO oder Copa América steigern. Drei Siege bescheren ein Upgrade um zwei Punkte, beim vierten und fünften Erfolg kommt jeweils ein weiterer Zähler hinzu. Sollte das entsprechende Team sogar sechs Siege verzeichnen – was in vielen Szenarien gleichbedeutend mit dem Titelgewinn wäre –, erhalten die Spieler dieser Nation zusätzlich fünf Sterne für den schwachen Fuß und die Spezialbewegungen. Aus dem deutschen EM-Kader sind bislang Kai Havertz und Serge Gnabry mit einer Path to Glory-Karte versehen worden, am Freitagabend erscheint das zweite Team für die Packs. Außerdem wurde Youngster Florian Wirtz kürzlich mit einem upgradefähigen Objekt ausgestattet. 

Zweites Path to Glory-Team – mit TSG-Beiteiligung?

Die zweite bereits gestartete "Sub-Promo" stellen die Nation Players dar: Den Auftakt machte der Uruguayer José Giménez, jüngst erschienen darüber hinaus die Schweden Victor Lindelöf, Emil Forsberg und Niclas Eliasson via Squad Building Challenge (SBC). Ob das Festival of FUTball im weiteren Verlauf noch Spezialkarten für TSG-Profis mit sich führen wird, bleibt abzuwarten und hängt sicherlich auch mit den restlichen Auftritten unserer Hoffenheimer bei der EURO zusammen. Die nächste Gelegenheit ergibt sich – wie schon erwähnt – zum Start des Wochenendes, vielversprechende Kandidaten für ein Path to Glory- oder Nation Player-Objekt sind Andrej Kramarić, die Österreicher Christoph Baumgartner, Stefan Posch sowie Florian Grillitsch, Robert Skov und Pavel Kadeřábek. Die Festival of FUTball-Items sind größtenteils aus den Packs zu ziehen, vereinzelt aber auch via SBC und Objectives zu erlangen. 

Weitere News