AKTUELLES

01.02.2022, 17:45
Teams, SBCs, Objectives und tokens

FIFA 22: Future Stars zeigen Top-Talente auf dem Zenit

von Niklas Aßfalg
Foto: TSG Hoffenheim / EA SPORTS

Das Team of the Year ist beinahe abgelaufen, die nächste beliebte Promo für FIFA 22 Ultimate Team (FUT) steht bereits in den Startlöchern: Die Future Stars ziehen am kommenden Freitag in die Packs ein. Die Spezialkarten bilden einige der größten Talente auf dem Zenit ihres Leistungsvermögens ab – EA SPORTS blickt in die Zukunft. 

Mit der TOTY-Promo muss der FIFA-Entwickler noch in dieser Woche sein vielleicht populärstes FUT-Event ersetzten. Der Nachfolger allerdings hat es in sich: EA SPORTS hat den Einzug der Future Stars für Freitag angekündigt. Die Spezialkarten werden einigen der weltweit größten Talente des Fußballs verliehen und werfen einen Blick in die Kristallkugel. Die Future Stars werden in FUT mit einem Overall-Rating versehen, das ihrer tatsächlichen Entwicklung in den kommenden Jahren entsprechen könnte. Mit einer Gesamtbewertung von 92 Punkten war Ansu Fati vom FC Barcelona in FIFA 21 das stärkste Spezialobjekt der Promo zuteilgeworden, mit einer ähnlichen Kragenweite ist in FIFA 22 zu rechnen. 

Das erste Team zieht zum Event-Start am Freitag in die FUT 22-Packs ein, eine Woche später folgt ein zweites Team. Die Auswahlen sind bereits mutmaßlich geleakt worden, aus der Bundesliga wurde ein Quartett vorausgesagt: Jude Bellingham von Borussia Dortmund, Florian Wirtz von Bayer 04 Leverkusen, Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg, Evan Ndicka von Eintracht Frankfurt und Tyler Adams von RB Leipzig sollen als Future Stars erscheinen. Ein Profi unserer TSG Hoffenheim ist bislang noch nicht in Aussicht, EA SPORTS wird über die Packs hinaus aber noch diverse Karten via Squad Building Challenges (SBCs) und Objectives veröffentlichen – TSG-Beteiligung ist folglich keineswegs ausgeschlossen. 

Comeback der Academy-Spieler und Token-Programm

Mit den Academy Objectives-Spielern soll zudem eine Sonderform der Future Stars sein Comeback feiern: Zunächst wird eine deutlich schwächere Spezialkarte in FUT 22 integriert (in FIFA 21 etwa Reinier mit 78er-Overall-Rating), die jedoch über den Abschluss von Aufgaben in drei Schritten aufgewertet werden kann. Auch ein Positionswechsel ist zwischen den Upgrades im Bereich des Möglichen. EA SPORTS hat darüber hinaus auch ein Token-Programm für die Promo gestartet, das mit attraktiven Rewards wie Future Stars-Karten, Packs und Spielerwahlen aufwartet. Die ersten Tokens sind bereits über SBCs und Objectives freizuschalten, insgesamt 28 Stück sollen bis zum Ende des Events folgen. Wie schon erwähnt, bergen die zwei Future Stars-Wochen genügend Zeit für den einen oder anderen Hoffenheimer. Unser erster Vorschlag ist der 16-jährige Tom Bischof, weitere Designs folgen auf unseren Social Media-Kanälen.

Weitere News