AKTUELLES

14.12.2021, 17:44
Zwei Versionen mit individuellen Upgrades

FIFA 22: Versus-Promo liefert Feuer- und Eis-Karten für FUT

von Niklas Aßfalg
Foto: TSG Hoffenheim / EA SPORTS

Kurz vor Weihnachten hat EA SPORTS noch mal etwas Neues aus dem FUT-Hut gezaubert: Die Versus-Promo wartet in FIFA 22 mit diversen Spezialkarten für ausgewählte Spieler in zwei Varianten auf – Feuer und Eis. Jeweils zwei individuelle Upgrades unterscheiden die Objekte, wir verschaffen euch einen Überblick über das derzeitige Event.

Sämtliche Fans und Experten hatten im Vorfeld der offiziellen Ankündigungen mit einer Wiederholung der Freeze-Promo aus FIFA 21 gerechnet, sogar das Team für die FUT 22-Packs war bereits komplett geleakt worden. Es kam vorerst anders: Die beteiligten Spieler waren zwar korrekt vorausgesagt worden, der Entwickler lieferte aber erst mal Versus und damit die Feuer- sowie Eis-Karten. Wie es der Eventname bereits vermuten lässt, besteht eine Konkurrenz- respektive kompetitive Situation zwischen den beiden Varianten derselben Profis. Jeder Promo-Spieler ist in der Feuer- und der Eis-Version veröffentlicht worden: Elf Objekte sind dabei über die Packs erhältlich, zwei Karten via SBC und zwei über den Abschluss von Objectives. 

Als Rating-Highlights halten Gabriel Jesus (89) von Manchester City, Marcus Rashford (88) von Stadtrivale Manchester United, Federico Valverde (87) von Real Madrid und Jules Koundé (87) vom FC Sevilla her. Aus der Bundesliga sind bislang Nico Schulz (85) von Borussia Dortmund und Kevin Mbabu (85) vom VfL Wolfsburg vertreten – ein Hoffenheimer hat es noch nicht in die Versus-Promo geschafft. Wir halten natürlich ein Plädoyer für unsere TSG-Spieler, allen voran für Munas Dabbur, der sowohl auf dem realen als auch auf dem virtuellen Rasen zu überzeugen weiß. Anhand des obigen Beispiels im Titelbild lässt sich leicht veranschaulichen, wie das Versus-Event mit den Feuer- und Eis-Versionen funktioniert. 

Zwei individuelle Upgrades für jede Version

Entgegen der ursprünglichen Ankündigung auf dem deutschsprachigen Twitter-Account stehen nicht die Sterne-Wertungen für die Spezialbewegungen und den schwachen Fuß im Mittelpunkt. Jeder Versus-Spieler erhält Upgrades auf seine Kernattribute, die beiden Varianten unterscheiden sich jedoch in zwei Werten. Bei unserem Dabbur-Beispiel ist in für die Eis-Karte das Tempo mit 86 Punkten ausgestattet, der Schuss erhält 83 Zähler. Das Feuer-Objekt hingegen wartet mit 82er-Tempo auf, der Schuss wiederum ist mit 87 Punkten beziffert. Somit ergeben sich für beide Versionen unterschiedliche Stärken, die eine Varianz im FUT 22-Teambau zulässt, ohne auf einen anderen Spieler setzen zu müssen. Während für die Feuer- und Eis-Varianten zwei verschiedene Teams für die Packs veröffentlicht wurden, kann für die Versus-Spieler via SBCs und Objectives direkt nach dem Abschluss ausgewählt werden. 

Weitere News