AKTUELLES

24.08.2021, 17:26
"Wins to Watch" als zusätzliche Möglichkeit

FIFA 22: Neues Upgrade-System – OTW-Promo im Überblick

von Niklas Aßfalg
Foto: TSG Hoffenheim/EA SPORTS

Die FUT-Saison der FIFA-Ableger wird traditionell auch von der Ones to Watch (OTW)-Promo eröffnet, die Sommertransfers im Blickpunkt mit Spezialkarten ausstattet. Auch in FIFA 22 Ultimate Team werden die beliebten OTW-Karten direkt zum Release am 1. Oktober einziehen, der erste Spieler ist bereits bekannt – ebenso eine große Neuerung hinsichtlich des Upgrade-Systems der dynamischen Objekte. 

Die allermeisten Spezialkarten in FUT erhalten direkt zur Veröffentlichung einen Rating-Boost und weisen in der Folge statische Werte auf, einige wenige Promos liefern allerdings Objekte, die im Laufe der Saison noch Upgrades erfahren können. Zumeist sind diese Steigerungen abhängig von der Leistung der Mannschaft der jeweiligen Spieler: Ein Paradebeispiel wären die Road to the Final (RTTF)-Karten, die das Weiterkommen in den großen europäischen Wettbewerben Champions League und Europa League mit je einem zusätzlichen Pluspunkt auf die Gesamtbewertung belohnen. Der Klassiker unter den dynamischen Objekten sind jedoch die Ones to Watch – zu deutsch: Spieler im Blickpunkt. Dabei handelt es sich um die EA SPORTS zufolge interessantesten Neuzugänge der vergangenen Transferperiode, in FUT 22 werden zunächst folglich die Top-Transfers des Sommers 2021 mit OTW-Karten ausgezeichnet. 

Diese orientieren sich in ihrem Overall-Rating stets am jüngsten Inform-Objekt, das derjenige Spieler erhalten hat. Wird ein Profi individuell ins Team of the Week aufgenommen oder  als Man of the Match ausgewählt und in diesem Rahmen mit einer verbesserten Spezialkarte ausgestattet, passt sich die OTW-Karte der entsprechenden Gesamtbewertung an. Diese Mechanik sind die Fans seit Jahren gewohnt, eine weitere Möglichkeit der Steigerung wird in FUT 22 jedoch erstmals auftreten: "Wins to Watch" nennt EA SPORTS das neue Feature. Dabei ist erforderlich, dass die jeweilige Mannschaft mindestens fünf der ersten zehn Ligaspiele nach dem Release am 1. Oktober gewinnt. Gerade bei den Schwergewichten der internationalen Spielklassen sollte diese Marke durchaus erreichbar sein. Der darauffolgende Boost beträgt einen Punkt, somit werden die OTW-Objekte in FIFA 22 noch attraktiver als ohnehin schon.

Nur Alaba bislang für FIFA 22 bestätigt

Bislang hält sich EA SPORTS hinsichtlich der Promo-Mitglieder noch zurück. Einzig David Alaba, der vor einigen Wochen den FC Bayern München verlassen und sich Real Madrid angeschlossen hat, ist bereits als OTW-Karte bestätigt worden. Weitere Ankündigungen zu den beteiligten Spielern sollen in den kommenden Tagen und Wochen noch vor der Veröffentlichung von FIFA 22 häppchenweise folgen. Von unserer TSG Hoffenheim gehen David Raum und Angelo Stiller als krasse Außenseiter ins Rennen um ein derartiges dynamisches Objekt, in der Regel werden nämlich nur Gold-Spieler mit OTW-Karten bestückt. Denn einen initialen Werte-Boost sehen diese nicht vor, im Falle einer sportlich schwachen Saison können sie monatelang bei den Basis-Bewertungen stehen bleiben. Da das nicht im Interesse von EA SPORTS ist, sind starke OTW-Spieler aber immer Kandidaten auf eine TOTW-Aufnahme.

Weitere News