AKTUELLES

03.03.2022, 17:45
6:3 gegen Ingolstadt, 9er-Bombe gegen NÜrnberg

TSG eSPORTS krönt Traum-Rückrunde mit Playoff-Einzug

von Niklas Aßfalg
Foto: TSG Hoffenheim / DFL

Unsere TSG Hoffenheim hat am Mittwochabend den Einzug in die Final Chance-Runde respektive die Playoffs der Virtual Bundesliga (VBL) Club Championship by bevestor geschafft. Gegen die Schwergewichte FC Ingolstadt 04 (6:3) und 1. FC Nürnberg (9:0) lieferten die FIFA-Profis einen furiosen Abschluss der Hauptrunde – nun wartet der 1. FC Köln.

Die Ausgangslage hätte spannender kaum sein können: TSG eSPORTS stand vor dem letzten Doppelspieltag der regulären Saison auf dem sechsten und damit letzten Playoff-Platz, Hertha BSC lauerte punktgleich dahinter. Angesichts der schweren Aufgaben mit Süd-Ost-Spitzenreiter FC Ingolstadt 04 und dem Tabellenvierten 1. FC Nürnberg war Spannung bis in die letzten Minuten eingeplant – die ließ unser FIFA-Team aber gar nicht erst aufkommen. Schon im Duell mit den "Schanzern" präsentierten sich Lukas 'Lukas_1004' Seiler und Fabrice 'whiteezz05' Weiß hoch konzentriert: Timo 'TimoX' Siep (2:1) an der PlayStation und Philipp 'Eisvogel' Schermer (4:3) an der Xbox, die die Division monatelang dominiert hatten, wurden geschlagen.

Im anschließenden 2vs2 erlitten 'Lukas_1004' und 'whiteezz05' gegen 'Eisvogel' und Thomas 'xThomas_om' Ostermaier (1:4) zwar ihre einzige Niederlage des Abends, der Gesamtsieg stand aber dennoch. Und da Hertha parallel mit 2:5 gegen Eintracht Frankfurt unterlag, betrug der Vorsprung auf die Nicht-Playoff-Ränge schon vor der zweiten Begegnung ordentliche vier Zähler. Wer nun aber vermutet hatte, dass sich Seiler und Weiß auf diesem Polster ausruhen würden, sah sich getäuscht – und zwar sehr. Das TSG-Duo zündete im letzten Duell der Hauptrunde eine 9er-Bombe: 'Lukas_1004' bezwang Antonio 'AntonioRadelja' Radelja im PlayStation-Einzel mit 3:2, 'whiteezz05' schlug Daniel 'Bubu' Butenko an der Xbox mit 1:0. 

Köln wartet in der Final Chance

Die Kirsche auf die Sahnehaube auf dem Eisbecher setzten Seiler und Weiß im abschließenden Doppel, das sie gegen 'AntonioRadelja' und 'Bubu' mit 2:0 ebenfalls für sich entschieden. 15 Punkte aus zwei Begegnungen gegen den Ersten und den Vierten – die Saisonbestleistung zum wohl passendsten Zeitpunkt. Der Einzug in die Playoffs hatte schon nach dem PlayStation-Einzel von 'Lukas_1004' gegen den "Club" festgestanden, das befürchtete Zittern bis zum Ende blieb aus. Letztlich überholten unsere Hoffenheimer dank dieser Machtdemonstration sogar noch die Nürnberger sowie den FC Augsburg und schließen die reguläre Saison in der Division Süd-Ost dank einer Traum-Rückrunde auf einem herausragenden vierten Platz ab. 

Als Lohn wartet in der Final Chance-Runde am kommenden Mittwoch (9. März) um 18 Uhr das Duell mit dem 1. FC Köln, der die Hauptrunde in der Division Nord-West auf dem fünften Rang beendet hatte. Die Kölner um Denis 'Denis' Müller und Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos wussten zuletzt ebenfalls zu überzeugen, am Dienstag schlugen sie den Hamburger SV – Abschlusszweiter im Nordwesten – mit 6:3. Die Playoffs werden im Best-of-3-Format ausgetragen, allerdings findet statt den Einzeln zuerst das 2vs2 statt. In der Debütsaison 2020/21 war unsere TSG in der Final Chance schon mal auf ein Team aus dem Rheinland getroffen, damals wurde Bayer 04 Leverkusen ausgeschaltet – womöglich ja ein gutes Omen. 

Abgesehen vom Teamerfolg, in den Playoffs weiter um den Einzug ins Grand Final der VBL Club Championship kämpfen zu dürfen, bedeutet der vierte Platz auch die sichere TSG-Teilnahme am Grand Final der Einzelmeisterschaft. Unsere Hoffenheimer dürfen zwei Spieler entsenden, die im Sommer um den deutschen Meistertitel und die Nachfolge des Leipzigers Umut 'RBLZ_UMUT' Gültekin spielen. Schon im Januar festgelegt wurden 'Lukas_1004' und Jan-Luca 'Bassinho' Baß, 'whiteezz05' kann sich noch über die Playoffs qualifizieren. Zunächst gilt der Fokus aber natürlich dem Vereinswettbewerb, der Titeltraum lebt weiter – nach einem strahlenden Abschluss der Traum-Rückrunde, die von Platz elf noch auf Rang vier führte. 

Weitere News