AKTUELLES

29.10.2021, 16:24
Content Creator im Interview

'Lauwarmekaba': "Das Beste, was mir hätte passieren können"

von Niklas Aßfalg
Foto: TSG Hoffenheim

Luigi 'Lauwarmekaba' Indrieri ist seit Oktober offizieller Content Creator für TSG eSPORTS und sorgt regelmäßig für beste FIFA 22-Unterhaltung. Wir haben im Interview mit ihm unter anderem über seine Motivation, seinen Prioritätenwechsel, seine Ziele in Hoffenheim und seine gemeinsame Vergangenheit mit Lukas 'Lukas_1004' Seiler gesprochen.

Seit rund einem Monat ist 'Lauwarmekaba' nun schon Teil des TSG eSPORTS-Teams – Grund genug für uns, ihn im Rahmen eines Interviews auf der Website zur Sprache kommen zu lassen. Wer unseren Content Creator übrigens direkt in Aktion erleben möchte, sollte schon am Freitagabend (29.10.) ab 18.45 Uhr den Hoffenheimer Twitch-Kanal einschalten: 'Lauwarmekaba' moderiert und kommentiert das Finale des zweiten TSG-Fan eCup in FIFA 22, der im Rahmen unserer Suche nach dem ersten TSG eChampion ausgetragen worden ist. 

Weshalb hast du dich für die Aufgabe als Content Creator bei TSG eSPORTS entschieden? 

Luigi 'Lauwarmekaba' Indrieri: Ich bin ein sehr zielorientierter Mensch und möchte mich immer weiterentwickeln, immer die nächsten Schritte gehen – sei es persönlich oder auch beruflich. Und das Konzept der TSG beinhaltet genau diese Struktur, hinzu kamen sehr offene und kommunikative Gespräche, die mir gefallen haben. Ich habe mich vom ersten Gespräch an wohlgefühlt. Ich bin hier, weil ich mich entfalten und neue Ideen einbringen kann. Ich bin tatsächlich auch jemand, der seinen Freiraum braucht. Das haben die Kreisliga-Trainer in meiner Karriere nie verstanden. (lacht) Diesen Freiraum habe ich hier bei der TSG. Ich glaube, dass wir hier gemeinsam viel erreichen und erfolgreich sein können.

Was verbindest du mit der TSG Hoffenheim? 

'Lauwarmekaba': Es gibt zwei Menschen, mit denen ich die TSG Hoffenheim verbinde. Da ist einmal mein früherer Trainer, der wirklich ein ziemlicher 'Fanatiker' war, von dem ich viel gelernt habe. Außerdem Lukas Seiler ('Lukas_1004'; Anm. d. Red.), mit dem ich auch im Bereich eSPORTS schon einige tolle Erlebnisse feiern durfte. Diese Zeit werden wir wohl beide nicht so schnell vergessen.

Hast du die Auftritte der Hoffenheimer FIFA-Spieler in VBL Club Championship & Co. der vergangenen Saison verfolgt? 

'Lauwarmekaba':  Ja, generell verfolge ich die eSPORTS-Szene in FIFA quasi jeden Tag, auch die Virtual Bundesliga. Ich weiß um die Stärken, aber auch um die Schwächen unserer Spieler. Generell ist eine Saison ziemlich lange, es kann alles passieren. Wichtig ist, dass die Jungs brennen und jeden Tag mehr wollen. Ich klinge ziemlich nach einem Trainer, aber das hat mit Lukas ziemlich gut funktioniert. Ich bin mir sicher, dass er ein paar Punkte diese Saison mehr holt mit meiner Anwesenheit. (lacht)

Du hast selbst auf höchstem Level FIFA gespielt. Kribbelt es da nicht manchmal in den Fingern, den Fokus noch mal auf eSPORTS zu legen? 

'Lauwarmekaba': Ja, tatsächlich habe ich mich in den letzten beide FIFA-Teilen für die Playoffs der deutschen Meisterschaft qualifiziert. Es ist aber wichtig, im Leben Prioritäten zu setzen. Und meine Prioritäten liegen jetzt eben woanders, aber das ist das Beste, was mir je hätte passieren können. Natürlich versuche ich auch weiterhin, große Namen zu ärgern. Und vielleicht klappt es auch dieses Jahr wieder mit den Playoffs. Das finde ich eben das Coole, ich muss mich nicht auf einen Bereich beschränken. Ich streame, trade, gebe Tipps, mache TikTok und spiele FIFA auf sehr hohem Niveau – das ist mein Content. 

Du wirst auch als Moderator und Kommentator zu sehen und zu hören sein bei TSG eSPORTS. Ist das eine Richtung, in die du schon immer wolltest? 

'Lauwarmekaba': Ja, definitiv. Ich liebe es, Menschen zu unterhalten. Ich habe auch drei Jahre Berufserfahrung im Vertrieb, ich habe früher auch mal Autos verkauft. Ich bin daher sehr offen und kann sehr gut mit Menschen. Sehr viele meinen auch, ich hätte eine angenehme Stimme. Am Anfang dachte ich, es sein ein Spaß, aber ich bekomme das mittlerweile von sehr vielen gesagt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich kann der Rolle als Moderator gerecht werden kann. Kurz gesagt: Es ist einfach genau mein Ding!

 Was hältst du bislang von FIFA 22? Stärken? Schwächen? 

'Lauwarmekaba': Das Spiel macht sehr viel Spaß. Es wurde tatsächlich auch besser nach dem ersten Patch, der in den letzten FIFA-Teilen eigentlich immer alles nur schlechter gemacht hatte. Eine Sache, die mir wirklich zu schaffen macht, sind die Rebounds. Ich glaube, jeder FIFA-Spieler weiß, was damit gemeint ist. (lacht)

Welche FUT-Karte ist aktuell dein absoluter Favorit? 

'Lauwarmekaba': Ich muss sagen, dass Mbappé für mich der beste Spieler ist. Ich habe noch keine Icon gespielt, daher ist er für mich der Beste – Stand jetzt.

Es heißt, du seist Stuttgarter, hast einst auch beim VfB gespielt. War der Schritt zum sportlichen Rivalen – obwohl das im eSPORT ja nicht mehr gegeben ist – dennoch ein leichter? 

'Lauwarmekaba': Tatsächlich bin ich Ulmer. (lacht) Zu diesem Thema möchte ich mich auch gar nicht groß äußern, ich finde Rivalität im Fußball in Ordnung bis zu einem gewissen Maß. Aber um es kurzzufassen: Es war leicht, ja.

Mit 'Lukas_1004' verbindet dich – wie du schon meintest – sogar schon eine sportliche Vergangenheit, wie erinnerst du dich an die gemeinsame Zeit? 

'Lauwarmekaba': Es war für uns zwei das erfolgreichste Turnier in Paris 2020, so etwas vergisst man natürlich nicht. Es hat einfach unglaublich Spaß gemacht und gut harmoniert. Damals bekamen wir auch aus unserem engeren Kreis zu hören: 'Man sieht sich immer zweimal im Leben.' Und hier sind wir wieder zusammen. Es hört sich ja fast wie eine Liebesgeschichte an. (lacht)

Was sind deine Ziele und Ambitionen bei TSG eSPORTS?

'Lauwarmekaba': Ich möchte mit der TSG zusammen als Mensch, aber auch sportlich wachsen. Ein ganz großes Augenmerk liegt auf Twitch und den Socials. Ich fühle mich hier pudelwohl und werde sehr wertgeschätzt. Das habe ich in der Vergangenheit so nicht gehabt. Ich gebe jeden Tag 110 Prozent, das ist meine Devise. Es sind alle Voraussetzungen gegeben, dass es eine sehr erfolgreiche Zeit wird.

Weitere News