AKTUELLES

10.03.2022, 15:15
Aus in den Playoffs der Club Championship

TSG eSPORTS verpasst gegen Köln den VBL-Finaleinzug

von Niklas Aßfalg
Foto: TSG Hoffenheim / DFL

Die Titelträume unserer TSG Hoffenheim in der Virtual Bundesliga (VBL) Club Championship by bevestor sind am Mittwochabend leider geplatzt. In den Playoffs gegen den 1. FC Köln war nach einem 0:6 (0:1, 3:4) Schluss, der Sprung ins Finale wurde in der Saison 2021/22 verpasst – wir arbeiten euch das FIFA 22-Geschehen noch mal auf. 

Durch eine traumhafte Rückrunde mit 64 Punkten hatte sich unsere TSG nach Stotterstart doch noch auf Platz vier der Süd-Ost-Division und damit in die Playoffs der VBL Club Championship gekämpft. Zum Vergleich: Wäre dieselbe Punkteausbeute schon in der Hinrunde gelungen, hätte sich aus dem Zweikampf um den Staffelsieg zwischen Leipzig und Ingolstadt ein Dreikampf entwickelt. So aber musste der Umweg über die Playoffs gegangen werden, in denen mit dem 1. FC Köln der Abschlussfünfte der Nord-West-Division wartete. Ein mehr als anspruchsvoller Gegner, die Rheinländer um Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos hatten zuletzt den Hamburger SV mit 6:3 geschlagen und Hansa Rostock ein 4:4 abgetrotzt.

Entsprechend konzentriert gingen alle Beteiligten zu Werk, den Auftakt machten unsere Lukas 'Lukas_1004' Seiler und Fabrice 'whiteezz05' Weiß im 2vs2-Duell an der PlayStation gegen Denis 'Denis' Müller und 'TheStrxngeR'. Nachdem die Partie mehr als 60 In-Game-Minuten lang recht ausgeglichen und torlos geblieben war, sorgte ein hoher Ball in den Hoffenheimer Strafraum für Gefahr. Die TSG konnte Annahme und Abschluss der Kölner nicht verhindern, der Einschlag im rechten Eck war die Folge. Vom 0:1 erholten sich 'Lukas_1004' und 'whiteezz05' nicht mehr richtig, sodass die Begegnung mit einem Rückschlag eröffnet wurde – der Druck lastete im Anschluss auf 'whiteezz05' an der Xbox. 

'whiteezz05' demonstriert große Moral

Das Top-Talent traf im ersten Einzel auf den erfahrenen 'TheStrxngeR', der die Partie zu dominieren wusste. Weiß hielt stark dagegen, musste dem Tempo des Gegners in der zweiten Hälfte aber Tribut zollen: Katnawatos traf in der 56., 65. und 69. Minute zum 1:0, 2:0 und 3:0 – die Partie schien entschieden, das Aus besiegelt. Doch 'whiteezz05' bewies größtmögliche Moral und glaubte weiter an das Comeback, in der 72. und 78. Minute verkürzte er auf 2:3. Der Lucky Punch glückte dem 16-Jährige danach jedoch nicht, stattdessen erhöhte 'TheStrxngeR' auf 4:2 (83.). Aufgeben war für 'whiteezz05' aber immer noch nicht angesagt, ein feiner Heber von halbrechts zum 3:4 (88.) brachte vergebliche Spannung für die Schlussminuten.

Somit mündet die VBL Club Championship-Reise unserer TSG nicht wie in der Vorsaison im Finale, sondern endet bereits in den Playoffs. Die Erkenntnis, eine grandiose Rückrunde gespielt zu haben und nach schwierigen ersten Wochen immerhin noch unter die zwölf besten Vereine Deutschlands gekommen zu sein, sollte allerdings mehr als Trost bieten. Auch die Chance auf einen deutschen Meistertitel ist 2022 immer noch gegeben: Dank des vierten Rangs in der Hauptrunde sind 'Lukas_1004' und Jan-Luca 'Bassinho' Baß direkt für das Grand Final des Einzelwettbewerbs qualifiziert. Zudem hat Überflieger 'whiteezz05' im Rahmen der VBL Playoffs ebenfalls noch die Möglichkeit, sich ein Ticket für die Endrunde zu schnappen.

Weitere News