AKTUELLES

17.05.2021, 18:30
Ein Sieg und drei Niederlagen

VBL Playoffs: 'Bit0911' in der Swiss Round gescheitert

von Niklas Aßfalg
Foto: TSG Hoffenheim / DFL
Foto: TSG Hoffenheim / DFL

Jonas 'Bit0911' Bederke hat den Sprung ins Grand Final der Virtual Bundesliga verpasst, der Profi aus dem eSPORTS-Team der TSG Hoffenheim ist im Rahmen der VBL Playoffs in der Swiss Round gescheitert. Auch ein Auftaktsieg gegen Sebastian 'xSebastian99x' Müller konnte ihm nicht den erhofften Schwung für die weiteren Aufgaben verleihen.

Es bleibt bei zwei TSG-Spielern, die Anfang Juni im Grand Final nach dem deutschen FIFA-Einzelmeistertitel 2021 greifen werden. Lukas 'Lukas_1004' Seiler und Jan-Luca 'Bassinho' Baß werden die Hoffenheimer Farben hochhalten, für den dritten Anwärter im Bunde wurden die VBL Playoffs am vergangenen Wochenende zur Endstation. Jonas 'Bit0911' Bederke hatte sich über die VBL Open im Februar einen Platz in der Zwischenrunde erkämpft, in der aus 128 Qualifikanten lediglich 16 weitere Grand Final-Teilnehmer wurden. Bederke startete an der Xbox One am Samstag euphorisch und formstark in den Wettbewerb, nach dem 4:3 (2:0, 2:3)  gegen Sebastian 'xSebastian99x' Müller zum Auftakt schien vieles möglich zu sein. 

Schon in der zweiten Runde bekam 'Bit0911' allerdings die ganze Qualität des Teilnehmerfelds zu spüren: Leonardo José 'leo7morais' Sa de Morais zählte zwar nicht zu den großen Favoriten auf den Einzug in die Endrunde, ließ dem TSG-Profi aber dennoch kaum eine Chance. Das 1:7 in der Gesamtabrechnung stellte den ersten herben Rückschlag für Bederke dar, noch war jedoch alles reparabel. Im Anschluss traf 'Bit0911' auf ein Schwergewicht der deutschen FIFA-Szene: Kai 'Hensoo' Hense, gerade erst zum DFB-ePokalsieger avanciert, stellte sich ihm in der dritten Runde virtuell in den Weg. Wieder war das Glück nicht auf Bederkes Seite, nach einem knappen 0:1 im ersten Spiel reichte das 2:2 in der zweiten Partie nicht zum Erfolg.

'Sakul' ist Endstation für Bederke

Somit war der Druck vor der vierten Begegnung bereits enorm, der Gegner wurde allerdings nicht leichter: Mit Lukas 'Sakul' Vonderheide musste er sich gegen eine weitere FIFA-Größe behaupten. Es gelang 'Bit0911' nur partiell, auf das enge 3:4 zum Start folgte ein 0:2, das das Ausscheiden besiegelte. Eine fünfte Runde im Swiss-Format durfte Bederke nicht mehr ausspielen, die Grand Final-Träume waren geplatzt. Allein den Einzug in die VBL Playoffs darf der Hoffenheimer aber bereits als Erfolg verstehen, immerhin qualifizierten sich nur 128 Spieler aus ganz Deutschland. Zuschauen wird er dennoch müssen, wenn sich die besten 32 FIFA-Profis des Landes an den Konsolen um die diesjährige Einzelkrone streiten. 

Weitere News