12.01.23, 16:48
VBL Club Championship

TSG eSPORTS startet mit einem Punkt ins neue Jahr

von Patrick Wichmann
TSG eSPORTS

Gleich dreimal war TSG eSPORTS am Mittwoch in der Virtual Bundesliga (VBL) Club Championship gefordert, dabei gab es ein Remis gegen Karlsruhe sowie Niederlagen gegen Leipzig und Kaiserslautern.

Vom Sprung auf einen Playoff-Platz hatte unser Team zum Jahresstart in der VBL Club Championship träumen dürfen, musste am Mittwochabend aber einen Dämpfer hinnehmen. In den Partien des achten Doppelspieltags sowie dem vorgezogenen Match gegen RB Leipzig gab es insgesamt nur einen Punkt für TSG eSPORTS. Auf eine Niederlage gegen den Titelverteidiger folgten ein Remis gegen den Karlsruher SC und eine knappe Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern. In der Tabelle steht unser Team damit auf dem achten Platz, hat das Saisonziel, eine Platzierung in den Top sechs, aber weiterhin vor Augen: Der Rückstand auf das sechstplatzierte Mainz beträgt nur drei Punkte.

Der Auftakt in das Jahr fand für TSG eSPORTS bereits am Nachmittag zu ungewohnter Anstoßzeit, um 16:30 Uhr statt. Aufgrund einer Terminüberschneidung war das Match gegen RB Leipzig vorverlegt worden. Zunächst sah es so aus, als könnten Fabrice 'whiteezz05' Weiß und Lukas 'Lukas_1004' Seiler an den fulminanten Erfolg im Hinspiel anknüpfen. Im Doppel gegen Anders 'RBLZ_Vejrgang' Vejrgang/Umut 'RBLZ_Umut' Gültekin legten sie eine konzentrierte Leistung hin. Nach ausgeglichener erster Hälfte ging Leipzig zwar in Führung (50.), in der Schlussphase gelang aber der Ausgleich. Über die rechte Seite ging es in den Strafraum, ehe dem Torwart der Ball durch die Beine rutschte und unsere Jungs zum 1:1 einschossen (85.). Pech für TSG eSPORTS: Im direkten Gegenzug fanden die Leipziger im sogenannten "Anstoß-Hype" den freistehenden Spieler am Sechzehner, eine Drehung, ein Dribbling und einen Abschluss später fiel das Tor zum 1:2-Endstand (88.). Ein Comeback gelang unserem Team nicht mehr: Im Einzel unterlag 'Lukas_1004' mit 0:5 gegen 'RBLZ_Umut'. "Bei Umut ist fast jeder Schuss reingegangen", stellte unser Coach Jonas 'bit0911' Bederke fest. "Es war schon im Hinspiel so. Damals hat Lukas alles verteidigt, aber er kommt dreimal vors Tor und macht drei Tore. Das macht eben einen Weltklasse-Spieler auch aus."

'Lukas_1004' sichert das Remis gegen Karlsruhe

Im zweiten Match des Tages drehte TSG eSPORTS den Spieß dann um und schoss selbst ein wichtiges spätes Tor. 'whiteezz05' und 'Lukas_1004' verbuchten zwar Feldvorteile gegen Karlsruhes Lukas 'SAKUL' Vonderheide und Khalid 'Khalid' Gürel, lagen aber dennoch zunächst mit 0:1 hinten (75.). Ein Lucky Punch durch den virtuellen Fisnik Asllani kurz vor Schluss (90.) sorgte für den Ausgleich und Endstand. Im anschließenden Einzel ging 'whiteezz05' zunächst in Führung (7.), anschließend übernahm jedoch Khalid das Spiel. Der Karlsruher glich zunächst aus (45.) und brachte 'whiteezz05' nach zwei weiteren Treffern (75., 90.) schließlich eine 1:3-Niederlage bei. Entsprechend lag es nun an 'Lukas_1004', unserem Team den ersten Punkt zu sichern – und dieser Aufgabe kam er gegen 'SAKUL' bravourös nach. Drei Tore in der zweiten Hälfte (50., 71., 84.) führten zur Vorentscheidung und letztlich dem 4:2-Sieg.

Kein Matchglück hatte TSG eSPORTS dagegen im Anschluss gegen Kaiserslautern. Dabei begann das Duell vielversprechend: 'whiteezz05' und 'Lukas_1004' dominierten das Doppel gegen 'Nickstar017' Starkbaum und Dominik 'Boyaaaaaah09' Nünning, hatten bei insgesamt neun Abschlüssen allerdings kein Glück. Auch bei einer letzten Chance zum Siegtreffer war der gegnerische Torwart zur Stelle (87.). Am Ende stand ein 0:0. Im ersten Einzel geriet 'whiteezz05' gegen 'Nickstar017' durch einen Außenristschuss aus der Distanz in Rückstand (18.). Anschließend verbuchte er immer wieder Chancen und spielte teilweise wie beim Handball um den Strafraum, um die Lücke zu finden – doch leider erfolglos. Durch das 0:1 war für unser Team maximal ein erneutes Unentschieden drin. Dieses Mal sollte 'Lukas_1004' jedoch kein Sieg gelingen: Nach dem Führungstor (20.) gegen 'Boyaaaaaah09' hatte er zunächst Glück bei einem gegnerischen Eckball, der an der Latte landete (45.+1), ehe in der Schlussphase dann doch der Ausgleich fiel (81.). Der erneute Führungstreffer gelang 'Lukas_1004' nicht mehr, sodass die Punkte wie schon im Hinspiel an Kaiserslautern gingen.

Der nächste Doppelspieltag in der VBL Club Championship steht am kommenden Mittwoch (18.01.) an. Dann ist TSG eSPORTS nur einmal gefordert: Ab 18 Uhr geht es im Prestigeduell gegen den VfB Stuttgart. Wir übertragen das Match live und mit Kommentar von Gordon Lesser auf unserem Twitch-Kanal.